ME / CFS Long Covid Post Vakzin Syndrom

Die Myalgische Enzephalomyelitis/das Chronische Fatigue-Syndrom : ist eine schwere neuroimmunologische Erkrankung, die oft zu einem hohen Grad körperlicher Behinderung führt. ME/CFS-Betroffene leiden neben einer schweren Fatigue (körperliche Schwäche), die das Aktivitätsniveau erheblich einschränkt, unter neurokognitiven, autonomen und immunologischen Symptomen. In der aktuellen COVID-19-Pandemie zeigt sich, dass eine Subgruppe der Long-COVID-Betroffenen ME/CFS entwickelt

Long COVID:  umfasst Symptome, die nach einer akuten COVID-19-Erkrankung neu auftreten und Wochen oder Monate nach Erkrankungsbeginn anhalten. Die Symptome können mit der Zeit abklingen oder sich zu einer chronischen Erkrankung entwickeln, die mit einer starken Einschränkung der Lebensqualität einhergeht.

Post Vakzin Syndrom: Die Symptome bei Long Covid und dem Post-Vac-Syndrom sind nahezu gleich. woman g4f4784b6c 1920

Symptomen des autonomen Nervensystems wie Herzrasen, Schwindel, Benommenheit und Blutdruckschwankungen. Viele Betroffene können dadurch nicht mehr für längere Zeit stehen oder sitzen. Medizinisch spricht man von der orthostatischen Intoleranz.

Dazu kommen immunologische Symptome wie ein starkes Krankheitsgefühl, schmerzhafte und geschwollene Lymphknoten, Halsschmerzen, Atemwegsinfekte und eine erhöhte Infektanfälligkeit.

Viele Betroffene leiden zudem unter ausgeprägten Schmerzen wie Muskel- und Gelenkschmerzen und Kopfschmerzen eines neuen Typus. Hinzu kommen Muskelzuckungen und -krämpfe, massive Schlafstörungen und neurokognitive Symptome wie Konzentrations-, Merk- und Wortfindungsstörungen (oft als »Brain Fog« bezeichnet) sowie die Überempfindlichkeit auf Sinnesreize. Schwerstbetroffene müssen deshalb oft in abgedunkelten Räumen liegen und können sich nur flüsternd mit Angehörigen verständigen.

Therapieoptionen:

Hier gilt als erstes die individuelle Situation zu berücksichtigen, nicht jeder Patient kann jede Therapie durchführen, eine personalisierte Therapieplanung steht an erster Stelle. Neben umfangreicher Diagnostik, stehen folgende Maßnahmen  zur Verfügung z.B.:

- Infusionstherapie

- Frequenzbehandlung

- ionisierter Sauerstoff

- Mitochondrien Medizin

- Phytotherapie

- Orthomolekulare Medizin

- Ernährungsmedizin

- u.a.

 

hoch